Erasmus+ und Irland - die RHR wird bilingual!

 

Dieses Jahr sind wir Teil des Erasmus+-Programms der EU. In zwei 8. Klassen findet der IT-Unterricht teilweise auf Englisch statt, wobei die Sprache nicht benotet wird. Ziel ist es also, Englisch zu verstehen und zu sprechen, um sich zu verständigen, ohne Druck und ohne Angst vor Noten.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf Irland, dieser kleinen, unwirtlichen Insel im Nordatlantik mit aktuell 6 Millionen Einwohnern. Migration ist Teil der irischen Identität, es gibt ein eigenes Migrationsmuseum, 80 Millionen Menschen außerhalb Irlands sind irischer Abstammung und haben vor allem Musik und Kunst weltweit für immer beeinflusst.  

Innerhalb der EU haben die Iren es zu Wohlstand gebracht, den Bürgerkrieg zwischen Katholiken und Protestanten in Nordirland beendet und auch die letzte Wirtschaftskrise erfolgreich hinter sich gelassen. Jetzt fürchten sie Personen- und Zollkontrollen mitten auf der Insel, ein Ende des Wohlstands und vor allem das Wiederaufflammen des bewaffneten Konfliktes in Nordirland. Was immer der Brexit bedeutet, die Iren werden es bald wissen!

Drucken

Website Back